100% geförderte BAfA Corona- Beratung vor dem Aus

 

Die Bearbeitung der Förderanträge wurde vom BAfA am 16.04. ohne Ankündigung eingestellt.

Neue Aufträge für die von der BAfA zu 100% geförderte Beratung können wir daher im Moment nicht annehmen.

Leider wird das Programm vom BAfA immer noch angeboten, sodaß wir viele Hilfsanfragen von betroffenen Unternehmen erhalten, die wir dann enttäuschen müssen. Eine sehr unbefriedigende Situation, wir hoffen darauf daß das Bundesamt die Förderung schnellstmöglich wieder aufnimmt oder zumindest nicht mehr bewirbt.

Achtung!  Wir warnen ausdrücklich vor Unternehmen, die so tun als sei eine Förderung immer noch möglich, um auf diese Weise Anträge von Firmen einzusammeln und diese dann später hinzuhalten. Schlimmstenfalls wird versucht, die Beratungskontakte an andere Berater zu verkaufen.

 

Ergänzung 16.05.2020:

Für die Einstellung scheinen drei Gründe ausschlaggebend zu sein:

-Antragsflut. Dem BAfA liegen aktuell >27.000 Anträge vor, welche von wenigen Mitarbeitenden in diesem Bereich manuell bearbeitet werden müssen. Das würde mehrere Jahre dauern.

-Budget aufgebraucht. Für das ganze Programm waren 15M€ für die Ausschüttung zur Verfügung. Die >27.000 unbearbeiteten Anträge alleine hätten jedoch einen Wert von  >108M€

-Die Antagsbearbeitung erwies sich als anfällig für betrügerische Aktivitäten seitens unlauterer Berater. Im Zuge der 100%igen Förderung haben plötzlich tausende Menschen (es heißt 8.000 bis 10.000) eine Listung als BAfA Berater beantragt. Das implizierte die Vermutung, daß hier betrügerische Aktivitäten vorlagen.

Es wurden daher vorerst keine Auszahlungen der Fördersumme angewiesen, was jetzt die kleinen, persönlichen Beratungsunternehmen wie uns, ebenfalls in Schwierigkeiten bringt. Haben wir doch von Anbeginn der Förderung bereits bei mehreren Kunden die Beratungsleistungen erbracht und warten nun seit Wochen vergeblich auf die Auszahlung der in Aussicht gestellten Gelder. Da es sich um Fördergelder handelt, ist ein reguläres Mahnverfahren gegen das Bundesamt nicht möglich.  Betroffene Unternehmen, welche die Beratungsförderung beantragt haben, und die betroffenen Berater erhalten weder Auskünfte noch die ersehnte Zusage. 

 

 

 

 https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/corona-hilfe-betrug-unternehmen-1.4907504

https://www.bafa.de/DE/Wirtschafts_Mittelstandsfoerderung/Beratung_Finanzierung/Unternehmensberatung/unternehmensberatung_node.html

Zurück

Einen Kommentar schreiben